Radio Bukarest

  • Full Screen
  • Wide Screen
  • Narrow Screen
  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Herzlich wilkommen!

GlobalDie Deutsche Sendung von Radio Bukarest wird in der Minderheitenredaktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Rumänien gestaltet. Das Deutsche Programm kann im Banat, in Siebenbürgen und rund um Bukarest von Montag bis Samstag zwischen 14.00 und 15.00 Uhr, sonntags zwischen 10.20 und 10.30 empfangen werden, auf den Frequenzen der Mittelwelle 603, 909, 1197, 1314, 1323, 1404 und 1593kHz. ...

Aktuell bei Radio Bukarest

Interview

FOKUS TALK MIGRATION   Unter den EU-Ländern verzeichnet Rumänien den größten Anstieg der Auswanderung seit 1990. Welche sind die Gründe, die diesen Auswanderungstrend verursachen? Und welche Folgen bringt diese Tendenz mit sich? Wie gehen Rumänien und Deutschland mit den Folgen der europäischen Moblität um? Zu diesen und weiteren Fragen organisiert das Bukarester Goethe-Institut den Online Fokus Talk Migration am Donnerstag, den 23. April, um 19.00 Uhr. Eingeladen ist Janka Vogel, Sozialpädagogin und Migrationsforscherin mit Schwerpunkt Rumänien und moderiert wird der Fokus Talk von Sabine Pleșu, Dozentin an der Universität Bukarest. Weitere Einzelheiten über dieses Thema erfahren Sie aus dem folgenden Gespräch unserer Kollegin Cristina Stoica mit Sophie Engel, stellvertretende Leiterin des Goethe-Instituts in Bukarest und Leiterin der Sprachabteilung

Den Beitrag hören Sie hier:
http://www.funkforum.net/2020/04/22/fokus-talk-migration/

Interview

VERLÄNGERUNG DES NOTSTANDS IN RUMÄNIEN: PROBLEMATISCHE EMPFEHLUNGEN DES PARLAMENTS AN DIE REGIERUNG   Die Coronavirus-Epidemie hat so manches in der Welt aber auch in Rumänien verändert. Um eine unkontrollierte Verbreitung der Infektionen zu meiden, wurden manche Freiheiten eingeschränkt. In Rumänien ist dies verfassungsgemäß auschließlich während eines Notstandes möglich, dieser kann vom Staatspräsidenten per Dekret für jeweils 30 Tage ausgerufen und muss vom Parlament bestätigt werden. Das galt vergangene Woche auch für die Verlängerung des Notstandes um weitere 30 Tage ab dem 15. April. Darüber sprach mit dem DFDR-Abgeordneten Ovidiu Ganț im Parlament Rumäniens am Dienstag-Vormittag Adrian Ardelean von der Sendung in deutscher Sprache beim Rumänischen Rundfunk in Temeswar

Interview

INSTITUT FÜR POETSCHE ALLTAGSVERBESSERUNG   Dem Pessimismus sollte man nach Möglichkeit entgegenwirken – egal, ob es sich um den Missmut dem eigenen Leben gegenüber handelt oder es um die Besorgnis gegenüber der allgemeinen sozialen Mißständen in der Gesellschaft geht. Das nimmt sich das Institut für Poetische Alltagsverbesserung aus Linz vor – auch wenn  nur auf eine spielerische Art und Weise. Betrieben wird es von der österreichischen Autorin Lisa Spalt. Über das Institut und dessen jüngstes Projekt „Youtopia“ hat sich Bianca Șahighian mit Lisa Spalt unterhalten.

Den Beitrag hören Sie hier:
http://www.funkforum.net/2020/04/10/institut-fuer-poetsche-alltagsverbesserung/

Seite 2 von 687

Namenstage

Heute: Adolf, Volker, Alena Morgen: Elisabeth, Ilsa, Marina, Isabella

Anmeldung

Startseite